Der erste SolarFoodTruck Deutschlands wird im Rahmen der Kampagne „Keine Halben Sachen“ des cdw Stiftungsverbundes betrieben – in Kooperation mit Kreativkoch Christoph Brand. Der Truck ist in der gesamten Region auf Veranstaltungen für ein gemeinsames Ziel im Einsatz: 100 % Erneuerbare Energien in Nordhessen.

Bei dem FoodTruck ist nicht nur die Nachhaltigkeit beim Essen, sondern auch die Nachhaltigkeit beim Fahrzeug sehr wichtig. Dazu wurde eine Solaranlage auf dem Dach des Foodtrucks installiert. Die Strommenge, die mit der Anlage erzeugt werden kann, beträgt rund 2.000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr. Das entspricht in etwa dem Halbjahres Stromverbrauch einer vierköpfigen Familie.

Unsere Food-Philosophie: Unsere Food-Philosophie: Hessisch, Asiatisch, Mediterran. Das bedeutet die Übersetzung von nordhessischen Speisen in asiatisch oder mediterran, wie z. B. Ahle Wurscht Burger mit Kimchi. Bei den Zutaten greifen wir gerne auf Bioprodukte zurück und versuchen auch vegetarisch und vegan abzudecken.

 

Facebook